Soziale Netzwerke

Gemeinde Vettweiß
bei Facebook
Instagram
bei Instagram
 

WhatsWeiß

Logo

WhatsWeiß - Einfach.Smart.Informiert.

Mit den „WhatsApp-News“ werden interessante Neuigkeiten der Gemeinde Vettweiß über den Messenger-Dienst WhatsApp direkt auf das Handy verschickt - kurz und aktuell.
 

Kulturtage ´19

 

Sprechstunde

... des Bürgermeisters finden jeweils donnerstags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr statt. Gesprächstermine können aber auch zu jeder anderen Zeit vereinbart werden.

ACHTUNG: Am 28. Februar 2019 fällt die Sprechstunde aus!


 

Gute Schule

Foto

Projekte an Schulen werden in der Gemeinde Vettweiß gefördert!

 

Stolpersteine polieren gegen das Vergessen

Die Stolpersteine auf dem Gehweg der Gereonstraße vor der Hausnummer 13 glänzen nun wieder und auch die Erinnerungstafel am Gedenkstein an der Schulstraße wurde gesäubert. Zusätzlich blinken auch die Stolpersteine an der Nikolausstraße vor der ehemaligen Synagoge in Lüxheim wieder. An der Aktion „Erinnerungen aufpolieren – Stolpersteine putzen“ hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Politiker, Kinder und Jugendliche sowie die beiden Ortsvorsteher Franz Ersami (Vettweiß) und Günter Jurreit (Lüxheim) beteiligt. Sarah Grunenberg von der Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, und Peter Kirschbaum, Mitarbeiter im Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt, haben gemeinsam mit dem Jugendbeauftragten der Gemeinde Vettweiß, Harald Krug, den Aktionstag in der Gemeinde Vettweiß gestaltet. Einige Jugendliche und Kinder haben dazu beigetragen, dass nicht nur die Stolpersteine wieder glänzen, sondern auch die Erinnerungen aufpoliert werden. Über die verfolgten Familien, die seinerzeit in Vettweiß und Lüxheim lebten, wurden Vorträge gehalten. Mithilfe von Salz und Essig wurde den Stolpersteinen neuer Glanz verliehen, Rosen wurden niedergelegt, Kerzen entzündet. Dies alles anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar. Dazu sagte Bürgermeister Joachim Kunth: „Solche Aktionen sollten regelmäßig stattfinden. Stolpersteine werden verlegt und wenig später geraten all die Ereignisse wieder in Vergessenheit. An Tagen wie diesen, ruft man doch wieder einiges in Erinnerung.“

Mit einer Schweigeminute wurde den Opfern gedacht und Ortsvorsteher Franz Erasmi wusste aus Kindertagen noch einiges über die ehemalige Synagoge in Vettweiß zu berichten. Da lauschten auch die anwesenden Kinder gespannt. „Dieses Thema darf niemals in Vergessenheit geraten. Wir können unseren Kindern schon früh vermitteln, wie wichtig es ist, zu verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht“, betonte der Bürgermeister. Die Aktion ist ein wichtiges Symbol zum Gedenken an Opfer des deutschen Faschismus 1933-1945. Bürgerinnen und Bürger wurden aufgerufen, alleine oder in Gruppen, einen oder mehrere Stolpersteine wieder zum Glänzen zu bringen. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen Rassismus in all seinen Auswüchsen, Nationalismus und Antisemitismus immer stärker werden, sei es laut Grunenberg und Kirschbaum wichtig, mit Aktionen wie dieser die Geschichte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

 
 
Rathaus
Besuchszeiten:
montags - freitags:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
dienstags:
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
donnerstags:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Das Sozialamt ist mittwochs geschlossen.

Termine zu anderen Zeiten nach Vereinbarung
 
 
Anschrift:
Gemeinde Vettweiß
Der Bürgermeister
Gereonstraße 14
52391 Vettweiß


Telefon: 02424 / 209 0
Telefax: 02424 / 209 234


Bankverbindungen:

Sparkasse Düren
IBAN:
DE54 3955 0110 0001 6002 20
BIC: SDUEDE33XXX

Volksbank Düren eG
IBAN:
DE14 3956 0201 0401 5860 16
BIC: GENODED1DUE

Gläubiger-ID: DE9718000000116175

Steuernummer: 207/5712/0412
 

Wetter

 
Foto

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos